Lese- / Rechtschreibschwäche

Kinder und Jugendliche mit Dyskalkulie haben Schwierigkeiten mit einfachen Rechenfertigkeiten wie Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division. Grund dafür sind nicht die mangelnde Intelligenz oder Faulheit – diese Kids haben häufig Probleme mit der Wahrnehmung.

Eine Lese- und Rechtschreibschwäche ist meist vorübergehend und kann unterschiedliche Ursachen haben (z.B. Lehrerwechsel, psychische Probleme, etc.). Anders als bei einer Legasthenie, bei der sich die Symptome bereits in früher Entwicklung zeigen und über viele Jahre hinweg andauern.

Lesen Sie bitte folgenden Text:

Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihecesn Uvinisterät ist es nchit withcg in wlecehr Rneflogeheie die Bstachuebn in eneim Wort snid, das ezniige was wcthiig ist, ist daß der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion snid.

Lese- / Rechtschreibschwäche

Haben Sie den Text gelesen, wie er geschrieben steht? Oder hat Ihr Gehirn mit Hilfe Ihrer visuellen Wahrnehmung und Ihres Wortschatzes kompensiert, damit das Geschriebene einen Sinn ergibt? So geht es Kindern mit visueller Wahrnehmungsschwäche oder/und einer Lese-Rechtschreibschwäche. Beim Kontrollieren ihrer Texte finden sie die Fehler nicht, da sie nicht das lesen, was sie geschrieben haben, sondern das, was sie meinen, geschrieben zu haben.

Mögliche Anzeichen der Rechtschreibstörung:

  • Verdrehung von Buchstaben z.B. b/d, p/q, u/n
  • Umstellung von Buchstaben z.B. dei/die
  • Auslassung von Buchstaben z.B. ach statt auch
  • Dehnungsfehler z.B. Zan statt Zahn
  • Fehler in der Groß-Kleinschreibung: z.B. fahrrad statt Fahrrad
  • Verwechslung von d/t, g/k, v/f
  • Ein und dasselbe Wort wird immer wieder unterschiedlich fehlerhaft und zwischendurch auch richtig geschrieben

Mögliche Anzeichen der Lesestörung:

  • Auslassen, Ersetzen, Verdrehen oder Hinzufügen von Wörtern oder Wortteilen
  • verlangsamte Lesegeschwindigkeit
  • Startschwierigkeiten beim Vorlesen, langes Zögern oder Verlieren der Zeile im Text,
  • stockendes Lesen von Wort zu Wort,
  • Vertauschen von Wörtern im Satz oder von Buchstaben
  • die Unfähigkeit, Gelesenes wiederzugeben, aus Gelesenem Schlüsse zu ziehen oder Zusammenhänge zu erkennen
Scroll to Top